Drucken

Die Trophäensammlung im Hellas-1899-Klubhaus im Freibad auf der Jowiese ist um einen besonderen Cup reicher.  Unter den Farben ihres Vereins ging die Familie Weiterer mit auswärtiger Unterstützung beim Watt‘n-Wasserball-Turnier in Büsum an den Start und holte bei traumhaften Sommerwetter in der Nordsee den Sieg.

Regina Weiterer mit ihren Kindern Annika, Torben und Florian, Roland Weiterer mit Tochter Lisbeth und Markus Weiterer erhielten im Meerwasser aber auch etwas Hilfe der Masters Nils Trimborn, Holger Feindt und Arne Müller vom Sportteam Hamburg sowie den Wolfsburger Jugendlichen Luca Conze und Silas Hage. Zum Anfang landeten die Hildesheimer in der Perlebucht zwei Erfolge über die beiden Teams des Ausrichters Meldorf Seals, gewannen mit 7:2 und 8:2. Sie setzen sich dank einer starken Leistung auch im entscheidenden Match mit dem gut besetzten TV Keitum mit 5:2 durch, wobei es lange 2:2 stand und erst in der Schlussphase zwei Kontertore von Lisbeth Weiterer die Vorentscheidung brachten. Am Ende nahm Kapitän Florian Weiterer einen selbstgebauten Pokal mit einem 60 Jahre alten Wasserball aus Leder entgegen. Er bedankte sich für die gelungene Organisation und versprach, im nächsten im Sommer den Cup verteidigen zu wollen.

Bild: Holten in der Perlebuch in Büsum den Pokal: die Wasserballer Markus Weiterer, Luca Conze, Roland Weiterer, Silas Hage, Arne Müller, Regina Weiterer, Nils Trimborn, Annika Weiterer, Holger Feindt und Lisbeth Weiterer sowie davor Torben und Florian Weiterer. Foto: Emma Weiterer